Die Liebscher & Bracht Schmerztherapie

Das Besondere und Wertvolle an der Liebscher & Bracht Schmerztherapie: Durch das Feedback von vielen Tausenden unserer Patienten kristallisieren sich folgende Besonderheiten unserer Schmerztherapie heraus: Die Liebscher Bracht Schmerztherapie ist bei allen Arten von Schmerzen anwendbar. Sie sollte sogar zunächst bei jeder Art von Schmerz angewendet werden. Da es bei korrekter Anwendung so gut wie keine Kontraindikation gibt, eignet sie sich hervorragend zur Differentialdiagnose.

Nach unserer Methode erreichen unsere Schmerzspezialisten bei über 90 Prozent (gem. Ergebnis unserer Anwendungsstudie) eine Beseitigung oder massive Reduzierung der Schmerzen. Dadurch ist bewiesen, dass die Ursache muskulär-faszial ist. Bitte beachten Sie, dass dies ausdrücklich auch bei Arthrose aller Stadien, Bandscheibenschäden, vorausgegangenen Operationen, chronifizierten sowie austherapierten Schmerzzuständen gilt. Bei den restlichen circa 10 Prozent können sämtliche darüber hinausgehenden Untersuchungen und Therapien (bildgebende Verfahren, alle übrigen Diagnoseverfahren, naturheilkundliche und allopathische Mittel, Operationen aller Art, künstlicher Ersatz von Körperstrukturen, sämtliche zur Verfügung stehenden Therapien aller Fachrichtungen und Spezialisierungen) angewendet werden.

Wirksamkeit der L&B Schmerztherapie

Aus langer Erfahrung wissen wir, dass unsere Therapie auch bei Schmerzzuständen wirken kann, bei denen man eine muskulär-fasziale Ursache zunächst nicht vermutet oder sogar sicher ausschließt. Auch und insbesondere beim Vorliegen von Arthrose, Bandscheiben- oder anderen strukturellen Schäden. Wir arbeiten nach der Devise, dass wir jedem Patienten die Chance geben müssen, dass auch sein Schmerz sich als natürlich behandelbar erweist. Motto: Fast alles ist möglich. Welcher Therapeut möchte die Verantwortung dafür übernehmen, dass einem Patienten diese Chance vorenthalten bleibt?

Schmerzen behandeln mit der L&B Schmerztherapie

Die L&B Schmerztherapie wirkt so gut wie immer: Auch wenn es zunächst unglaublich klingt – wir können mit unserer Therapie bei weit über 90 Prozent der heute am häufigsten auftretenden Schmerzen eine vollständige Löschung oder zumindest massive Reduzierung erreichen. Genau genommen bei aktuell 97,38 Prozent (Auswertung der internen Anwendungsstudie, anforderbar bei Liebscher und Bracht GmbH, Bad Homburg). Das bedeutet, dass dieser hohe Anteil der am häufigsten auftretenden Schmerzzustände muskulär-faszial bedingt ist. Auch beim Vorliegen von Arthrose oder Bandscheiben- oder anderen strukturellen Schäden. Das ist verständlich, wenn man sich der heute üblichen einseitigen Bewegungsführung und all der nicht oder nur minimal genutzten Bewegungsmöglichkeiten bewusst ist, für die wir eigentlich genetisch geschaffen sind. Und die wir in biologischer Weise nutzen müssten, um „ganz“ zu bleiben. Die Höhe der Wirksamkeit der Liebscher Bracht Schmerztherapie: Wenn die zu behandelnden Schmerzen eine muskulär-fasziale Ursache haben (auch bei Vorliegen von Arthrose oder Bandscheibenschäden) gelingt immer eine Reduzierung der Schmerzen um 70 bis 100%. Das bedeutet, dass sie ganz gelöscht werden können, oder nur ein kleiner Restschmerz von 1 bis 30% übrig bleibt. Wird das erreicht, so ist der Beweis erbracht, dass mittels weiterer Behandlungen und therapeutischer Engpassdehnungen der Schmerz langfristig auf diesem Niveau gehalten werden kann.

Schmerzfrei durch die L&B Schmerztherapie

Darüber hinaus wissen wir aber, dass in diesen Fällen in aller Regel nach einigen Wochen die vollständige Schmerzfreiheit erreicht wird. Die Schnelligkeit der Schmerzreduzierung durch die Liebscher Bracht Schmerztherapie: Ist die Ursache der Schmerzen muskulär-faszial, so erreicht man mit unserer Therapie die Schmerzbeseitigung oder Reduzierung schon in der ersten Behandlung – auch beim Vorliegen von Arthrose oder Bandscheiben- sowie anderen strukturellen Schäden. Gelingt dies nicht, so ist der Schmerz anderen Ursprungs, oder die Behandlung wurde fehlerhaft durchgeführt.